Die Zeiten ändern sich und die Geschmäcker sind verschieden! Umso verständlicher ist es, wenn man sich einerseits zwar riesig darüber freut, seine eigene Wohnung beziehungsweise ein Haus erworben zu haben, sich jedoch andererseits nicht mit dem Geschmack der Vorbesitzer arrangieren kann. In seinen eigenen vier Wänden möchte man keine Kompromisse mehr eingehen.

Für das ältere Ehepaar mögen die braunen Badezimmerfliesen ein Highlight gewesen sein – zeitgemäß sind sie aber längst nicht mehr. Und auch die manuelle Wasserspülung, die in Form einer Kette mit Griff an den Wandfliesen befestigt ist, will keine Wohlfühlstimmung aufkommen lassen. Beim Gang durch das Badezimmer wird schnell klar: Hier muss dringend etwas passieren!

Machen Sie den ersten Schritt zur Sanierung!

Intensive Vorbereitungsmaßnahmen vor der Badsanierung – Checkliste für eine reibungslose Planung

Wenn Sie sich Ihren Traum vom perfekten Badezimmer erfüllen möchten, sollten Sie sich erst einmal ausführliche Gedanken darüber machen. Ideen sammeln und niederschreiben ist ein wichtiger Aspekt der Vorbereitungen. Eine ausführliche Checkliste eignet sich perfekt!

Zuerst sollte dokumentiert werden, was genau an dem bestehenden Badezimmer zu ändern ist. Eventuelle Vergrößerungen können Teil der Umbaumaßnahmen sein, sofern die baulichen Voraussetzungen gegeben sind.

Doch auch ein wenig Zukunftsmusik darf an dieser Stelle gespielt werden, denn alt werden wir alle einmal – Barrierefreiheit ist bei pflegebedürftigen Personen ein großes Thema. Berücksichtigt man solche Dinge schon im Vorfeld, braucht man sich um seine Zukunft diesbezüglich keine Gedanken mehr zu machen. Wohnen kleinere Kinder im Haus, ist ein niedrigeres Waschbecken sinnvoll. Dieses kann später unter Umständen auch anderweitig benutzt werden. Sanitärprodukte mit verminderten Abmessungen sind strukturierter und wirken deutlich aufgeräumter als jeglicher Schnickschnack, insbesondere in kleinen Räumen.

Um zu gewährleisten, dass Badewanne, Dusche und Waschbecken ihren idealen Platz bekommen, müssen vorhandene Dachschrägen unbedingt eingeplant werden.
Verfügt das Badezimmer nicht über eine Zentralheizung, ist ein Warmwassergerät in Form eines Boilers oder Durchlauferhitzers notwendig. Ob ein Fenster benötigt wird, darf keinesfalls vergessen werden.

Die Größe und Anzahl der Waschbecken und die Art der Toilette sind ebenso Thema wie die Frage, ob das zukünftige Bad Fliesen erhalten soll oder ob oberhalb der Wände eine Raufasertapete erwünscht ist. Die Beleuchtung und wo genau diese später angebracht werden soll, ist ein weiterer, ausschlaggebender Punkt der Planung. Im letzten Schritt sind Details an der Reihe, zum Beispiel die Größe, Form und Farbe der Fliesen.

Produkt-Empfehlungen für das neue Bad

Eine Profi-Beratung bringt rasch Licht ins Dunkel. Innerhalb kürzester Zeit erhalten Sie über Doozer mindestens drei Angebote verfügbarer Handwerksunternehmen in unmittelbarer Nähe. Individuelle Wünsche und Vorstellungen werden im Rahmen des Möglichen geplant und umgesetzt. Das Waschbecken, eine Toilette, eine Dusche und/oder eine Badewanne – das ist das Standard-Repertoire eines funktionalen Badezimmers.

Doch es gibt viele Möglichkeiten und dementsprechend schwer ist es, sich zu entscheiden.

Von Dusch-WC-Kombinationen über WC-Sitze in den unterschiedlichsten Formen, ob an der wandhängend oder bodenstehend, bleiben keine Wünsche offen. Die Produktpalette ist beachtlich und beinhaltet hochwertige Spülkästen, Drückerplatten, Waschbecken von klein bis zur praktischen XXL-Version, Duschkabinen in Standardform oder mit Vorhang und erweiterte Ausführungen für eingefleischte Duschfans.

Doch auch Badefreunde kommen auf ihre Kosten und können zwischen der gewohnten Standardausführung einer Badewanne sowie eckigen und runden Modellen wählen. Warmwassergeräte wie Elektroboiler oder Durchlauferhitzer stehen ebenso zur Auswahl. Über diese Basics kann man sich in einer Profi-Beratung ausführlich informieren und entsprechende Produkt-Empfehlungen und Tipps einholen.

wie die badsanierung abläuft

Im ersten Schritt füllen Sie unser Kontaktformular online aus. Danach brauchen Sie nur ein wenig Geduld, denn innerhalb von ein bis zwei Tagen vereinbaren wir mit Ihnen das erste Beratungsgespräch. Im Verlaufe dieses Gespräches kommt es zu einer groben Kostenkalkulation, die auf der Summe aller gemachten Angaben basiert. Im Anschluss an das Beratungsgespräch vereinbaren Sie bei Bedarf einen Termin mit einem unserer kompetenten Bauexperten zur individuellen Angebotserstellung. Auch dieser Termin ist kostenlos. Wir stellen im Verlaufe des Gespräches Ihre individuellen Sanierungsmaßnahmen digital zusammen.

Und das Beste daran:

Sie brauchen keine weiten Wege auf sich nehmen und können stattdessen die Zusammenstellung der Sanierung live über Ihren Computer verfolgen. Selbstverständlich können Sie jeden einzelnen Schritt mitentscheiden. Dank der vielen Produktbilder ist die Zusammenstellung Ihrer unterschiedlichen Wunsch-Produkte und Materialien sehr anschaulich gestaltet. Das fertige Angebot erhalten Sie in schriftlicher Form noch im Verlaufe des Gespräches per E-Mail. Durch Ihre digitale Unterschrift bekommen Sie im Anschluss direkt Gelegenheit, das Angebot zu bestätigen und den Auftrag zu erteilen. So kann die Sanierung kurz darauf in die entscheidende Phase gehen.

Vorteile einer Badsanierung Alles kann, nichts muss

Mit einer Badsanierung erfüllt man sich nicht nur seinen persönlichen Traum einer Wohlfühl-Oase. Es besteht auch die Möglichkeit, die Raumaufteilung sinnvoller und funktionaler zu gestalten. Barrierefreiheit ist irgendwann für jeden ein Thema. Gerade beim Erwerb einer Immobilie als Eigentum sollte man daran denken. Was Sie von Beginn an bautechnisch einkalkuliert, braucht Sie später nicht weiter zu kümmern.

Heizungen-Handtuchhalter-Kombinationen sind beispielsweise eine clevere Lösung, um den vorhandenen Platz sinnvoll zu nutzen. Energietechnisch kann eine Badsanierung durch den Austausch veralteter Anlagen und Rohre langfristig gesehen ebenfalls äußerst gewinnbringend sein. Mit einer ausführlichen Checkliste können Kosten eingespart werden – je besser die Vorbereitungen, desto geringer die Ausgaben.

Gestaltungsmöglichkeiten

Entscheiden Sie selbst, wie genau Sie Ihr Badezimmer aufteilen möchten. Wenn Sie der klassische Dusch-Typ sind und nie baden, planen Sie lieber eine erweiterte XXL-Dusche ein. Gehört das Bad wiederum zu einem perfekten Wellness-Wochenende dazu, darf sich in Sachen Badewannengestaltung nach Lust und Laune ausgetobt werden. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Kleinere Kinder freuen sich über ein niedrigeres Waschbecken, das später anderweitig genutzt werden kann. Es gibt unzählige Möglichkeiten der Badgestaltung – eine unverbindliche Anfrage kostet nichts und schafft Klarheit.

Ratgeber rund um die Badsanierung

Alle auszuwählenden Handwerksunternehmen gehören zum Handwerkernetzwerk von Doozer, welches inzwischen bundesweit agiert. Somit bekommen Sie alles aus einer Hand, von der Planung bis zur Fertigstellung. Es sind alle klassischen Gewerke abgedeckt, die bei der Sanierung eines Raumes von Bedeutung sein können:

  • Putz- und Trockenbau
  • Malerarbeiten aller Art
  • Elektro-Arbeiten und Installationen
  • Sanitärarbeiten
  • Abriss- und Erneuerungen von Bodenbelägen
  • anfallende Tischlerarbeiten
  • Wandfliesen und Fliesenspiegel
  • Entsorgungen
  • Zusatzarbeiten von A bis Z 

Wie lang eine Badsanierung dauert

Im Schnitt benötigen die ausgewählten Handwerksunternehmen eine Vorlaufzeit von einer Woche. Die praktische Umsetzung aller Baumaßnahmen nimmt ungefähr 14 Tage in Anspruch. Die genaue Dauer der Sanierungen setzt sich jedoch aus den verwendeten Materialien, der Größe des Raumes und den geplanten Leistungen zusammen.

Profis wissen, was sie tun – kompetenz für einen reibungslosen ablauf

Der Ablauf einer umfangreichen Badsanierung ist vom Prinzip her immer gleich. Je mehr Vorarbeit allerdings geleistet wurde, desto reibungsloser funktioniert die Planung. Detaillierte Angaben des Auftraggebers spielen somit eine maßgebliche Rolle. Im ersten Schritt wird das alte Badezimmer entfernt und der Rohbauzustand wiederhergestellt. Im Anschluss werden bei Bedarf neue Wasserrohre, Heizungen und Lüftungen installiert. Elektroleitungen können bei dieser Gelegenheit ebenfalls neu verlegt werden. Danach folgen sämtliche Arbeiten im Bereich des Nass- und Trockenbaus. Sobald diese durchgeführt wurden, lassen sich erste Erfolge erkennen, denn Fußbodenheizung und Estrich kommen hinzu, sodass schließlich die Basics wie die Wannenmontage und Verbundabdichtungen anstehen.

Allmählich kommt Struktur in das neue Badezimmer: Fliesen werden verlegt, Wände und Decken gestrichen – das Traumbadezimmer ist zum Greifen nah!

Nach der Endmontage der Sanitärgegenstände geht die Badsanierung in die heiße Phase. Das frisch sanierte Bad darf nach Lust und Laune eingeweiht werden.

Warum der Service von Doozer so attraktiv ist –
Kosten-Vergleich einer Badsanierung

Innerhalb kürzester Zeit erhalten Sie über Doozer mindestens drei Angebote verfügbarer Handwerksunternehmen aus ihrer Region. Die Preise variieren zwar von Anbieter zu Anbieter, allerdings kann Doozer die gängigen Handwerker-Preise um bis zu 50 % unterbieten, da das Unternehmen mit Großkunden aus der Wohnungswirtschaft kooperiert – und das bereits seit vielen Jahren. Doozer ist in Sachen Preisbildung ideal aufgestellt, sodass es sich in jedem Fall für Sie lohnt, ein unverbindliches Angebot einzuholen.

JETZT STARTEN UND STRESSFREI SANIEREN!

  • 100% geprüfte und verfügbare Handwerker
  • Sofort Vergleichsangebote zum besten Preis erhalten
  • Kostenlose und unverbindliche Fachberatung