Was man bei der Planung und Beauftragung für eine Sanierung beachten sollte

Wenn eine Sanierung ansteht, gibt es viele Dinge zu berücksichtigen. Die Planung und Beauftragung von Handwerkern für eine Sanierung will gut durchdacht sein, damit nichts schiefgeht. Schließlich soll alles reibungslos und schnell funktionieren und die Handwerker müssen sich in der Materie auskennen. Nur so ist ein gutes Ergebnis gewährleistet. Die Planung sollte in mehreren Etappen erfolgen.

Vielfältige Unterstützung

Wenn Sie Ihr Sanierungsvorhaben mit Fachkunde umsetzen möchten, sollten Sie großen Wert auf qualifizierte und vertrauensvolle Handwerker legen. Kompetente Handwerker und Planer sollten sich genau in den Bereichen auskennen, die Ihnen wichtig sind. Beispielsweise kann es vorkommen, dass Energieeffizienz von Bedeutung ist und Sie daher besonders auf ein energieeffizientes Sanieren achten möchten. Planer und Handwerker sind zum Beispiel Energieberater, welche die energetische Qualität des jeweiligen Gebäudes beurteilen und dementsprechend ein Sanierungskonzept erstellen. Auch Fachplaner wie etwa Bauphysiker, Statiker und Planer sind wesentlich, wenn es um eine bauphysikalische oder statische Berechnung geht. Trockenbauer und Maler sorgen für die Dämmung der Fassade und sind für das Verputzen sowie Streichen verantwortlich. Weiterhin für das Vorhaben von Bedeutung sind Heizungsbauer und Installateure sowie Elektriker und Fensterbauer.

Die richtigen Handwerker auswählen

Im nächsten Schritt ist es essentiell, verschiedene Angebote von Handwerkern und Planern einzuholen und diese miteinander zu vergleichen. Hierbei kann Doozer helfen. Nutzen Sie die Vorteile des digitalen Prozesses. So lassen sich schnell kostenfreie Angebote einholen und Sie können Handwerkerangebote miteinander vergleichen. Ein weiterer Vorteil ist zudem die schnelle Umsetzung, da die Beauftragung digital erfolgt. Dies ist ein wichtiger Vorzug im Vergleich zum bisherigen analogen Prozess. Außerdem bietet sich eine Kosteneinsparung, weil Sie als Kunde von Großkundenpreisen profitieren. Eine Planungs-Checkliste hilft bei der Organisation und Planung. Wichtig ist, darauf zu achten, aussagekräftige Angebote miteinander zu vergleichen. Diese sollten eine genaue Leistungsbeschreibung enthalten, die verständlich ist und Angaben zu den Kosten macht. Im Vorfeld ist für ein gutes Angebot darüber hinaus eine klare Absprache zwischen dem Handwerker mit dem Auftraggeber notwendig. Aus diesem Grund sollten die Arbeiten, die erledigt werden müssen, genau besprochen werden. Dies spart Kosten, weil ein Mehraufwand entstehen kann, wenn das Angebot zu unpräzise ist.

Eine gute Planung ist die halbe Miete

Die Planung und Beauftragung von Handwerkern für eine Sanierung ist ein besonders wichtiger Schritt. Es gilt das Prinzip: Erst planen, danach umsetzen. Entscheidungen und Feststellungen, die erst während der Umsetzung der Sanierung getroffen werden, führen nicht selten zu Verzögerungen und damit zu Problemen beim Terminplan sowie zu einem Kostenanstieg. Außerdem ist zu berücksichtigen, dass womöglich auch höhere Preise für die Leistungen verlangt werden, wenn der jeweilige Handwerker erst nach Sanierungsbeginn mit bestimmten Leistungen beauftragt wird und diese nicht im zuvor eingeholten Angebot enthalten sind. Auftretende Verzögerungen können außerdem zu weiteren Nachteilen führen, sollte man das Objekt beispielsweise vermietet haben.

Setzen Sie  bei Ihrem Sanierungs-Vorhaben immer auf verlässliche und kompetente Partner- eine sorgfältige Planung zahlt sich langfristig aus!

Doozer Real Estate Systems GmbH Wohnungssanierung, Komplettsanierung, Teilsanierung, Sanierungsberatung hat 4,76 von 5 Sternen 55 Bewertungen auf ProvenExpert.com