Der Ablauf einer Wohnungssanierung

Wie läuft eine Sanierung ab, wenn man digitale Tools einsetzt?

08.08.2022  |  Maria Schmid | Lesedauer: 7 Minuten

Ablauf Wohnungssanierung

Wie ist der Ablauf einer Wohnungssanierung? Die Sanierung einer Immobilie ist ein umfangreiches Unterfangen. Es gibt dabei viele Schritte zu bedenken, von der optimalen Vorbereitung über die Koordination auf der Baustelle bis hin zur Schlussrechnung.

Im Folgenden stellen wir daher den Ablauf einer Sanierung ohne digitale Unterstützung und eine mit einem entsprechendem digitalisierten Prozess einander gegenüber. Im ersten Fall erfolgen die einzelnen Schritte der Wohnungssanierung manuell. Mit Automatisierungen sparen sich Auftraggeber und -nehmer jedoch viel Zeit und Personalkosten. Insbesondere im Bereich der Angebotserstellung und der Handwerkersuche profitieren Auftraggeber von automatisierten Prozessen. Erfahren Sie, wie unterschiedlich eine klassische Sanierung im Vergleich zum Ablauf einer digital unterstützen Wohnungssanierung abläuft, und welche Vorteile das mit sich bringt.

1. Wie starte ich mit der Wohnungssanierung?

Sanierungsbedarf manuell festhalten

Der erste Schritt ist die Feststellung des Sanierungsbedarfs. Dafür begehen Sie die Wohnung Raum für Raum und notieren, welche Arbeiten notwendig sind. Ohne das entsprechende Fachwissen werden jedoch oft Wünsche aufgeschrieben, anstelle der notwendigen Maßnahmen. Ein Beispiel: Das Bad ist aus den 70ern und soll nun möglichst modern werden. Für den Handwerker ist das nicht hilfreich, denn:

  • Das Ziel ist nicht konkret und die Formulierung ist subjektiv: Was ist modern?
  • Der Umfang der Arbeiten ist nicht ersichtlich: Müssen nur Badewanne und Toilette ausgetauscht werden oder muss das ganze Bad komplett erneuert werden?

Diese Informationen sind wichtig für den Handwerker. Nur so kann er die Materialien in den richtigen Mengen kaufen und den zeitlichen Aufwand richtig einschätzen.

Wohnungsdaten digital erfassen

Bei digitalen Sanierungslösungen wie Doozer startet jede Sanierung zunächst mit der Wohnungskonfiguration. Auftraggeber mit einem größeren Immobilienbestand können Portfolios anlegen. In diesem erstellen Sie anschließend die einzelnen Gebäude mit den entsprechenden Wohneinheiten. Für das Anlegen einer Wohnung benötigen Sie im ersten Schritt zwei Daten: die Größe der Wohnung in Quadratmetern und die Lage im Gebäude, z.B. links im 4. OG. Wohnungsunternehmen legen in diesem Schritt Ansprechpartner und Rechnungsempfänger fest.

Um zu “doozern”, konfigurieren Sie zuerst die Wohnung. Dafür tragen Sie genauere Daten zur Wohnung und den einzelnen Räumen ein. Dazu zählen:

  • Anzahl der jeweiligen Räume in der Wohnung
  • Größe der einzelnen Räume in Quadratmetern
  • Deckenhöhe
  • Anzahl und Größe der Fenster und Türen
Baudokumentation während Wohnungssanierung

2. Wer erstellt das Angebot?

Ablauf der Wohnungssanierung mit Handwerker abstimmen

Handwerker suchen und Angebote einholen

Die Suche nach einem Handwerksbetrieb ist schwierig. Der Dienstleister muss für die Arbeiten qualifiziert sein und zum gewünschten Zeitraum freie Kapazitäten haben. Üblicherweise recherchieren Auftraggeber im Internet oder fragen im Bekanntenkreis nach Empfehlungen. Weil Handwerker stark ausgelastet sind, dauert es oft mehrere Wochen, bis so man Angebote erhält.

Liegen die Angebote vor, steht man vor der nächsten Herausforderung: die Angebote vergleichen. Das ist für Bau-Laien schwierig, denn es ist nicht immer klar, welche Leistungen sich hinter den Positionen verstecken. Außerdem schlägt jeder Handwerker Materialien von unterschiedlichen Herstellern vor. Angebote lassen sich deswegen kaum vergleichen, da Leistungspakete und Qualität der Materialien sich oft stark unterscheiden.

Auftrag selbst erstellen

Nachdem die Wohnung in Doozer angelegt und konfiguriert ist, legen Sie als Auftraggeber den Sanierungsauftrag selbst an. Bei Doozer erstellen Sie mithilfe des eingebundenen Shops einfach einen Bestellschein.

Eine Checkliste leitet Sie dabei durch die einzelnen Leistungspakete. Mit einem Klick sind die Leistungen im Detail einsehbar. Auch der Shop ist nach Gewerken aufgebaut und bietet umfangreiche Leistungspakete. Ist eine Leistung oder ein Produkt nicht im Verzeichnis, können individuelle Wünsche über die Freitextfunktion hinzugefügt werden.

Doppelte Leistungen oder Produkte werden für den Auftraggeber sofort farblich markiert, um ungewünschte Doppelungen zu vermeiden. Alle Leistungen enthalten sowohl die Produkte als auch die Arbeitskosten der Handwerker. Der Gesamtpreis des Auftrages beinhaltetet also sämtliche Material- und Personalkosten.

Dies bietet Auftraggebern und -nehmern folgende Vorteile: Auftraggeber können selbst in Ruhe entscheiden, welche Leistungen und Produkte sie möchten. Sie haben die volle Kontrolle über die Leistungszusammenstellung und die Kosten. Handwerker wiederum sparen sich Zeit bei der Angebotserstellung und Ortsbegehung, denn sie erhalten fertige Aufträge.

Doozer unterstützt Sie kostenlos bei der Kalkulation Ihrer Sanierung!

3. Wie beauftrage ich einen Handwerker für die Wohnungssanierung?

Baubesprechung und Vertragsabschluss

Sobald Sie sich für einen Handwerksbetrieb entschieden haben, müssen Sie hoffen, dass in der Zwischenzeit kein anderer Auftrag für den gewünschten Zeitraum dazwischen gekommen ist. Nachverhandlungen wegen steigender Liefer- oder Materialkosten sind genauso üblich, wie plötzlich notwendige Nachträge. Oder die Anfahrtspauschale wurde vergessen. Die Kosten können inzwischen doch noch schnell den Angebotspreis übersteigen. Weil viele Auftraggeber in diesen Zeiten froh sind, überhaupt einen Handwerker zu finden, stimmen sie solchen Nachträgen oft zähneknirschend zu.

Im Ablauf der Wohnungssanierung nähern wir uns nun den Bauarbeiten an. Denn es steht die erste Baubesprechung an. Hier kommt es zu Problemen, wenn die Notizen von der Wohnungs- und Leistungsaufnahme nicht vollständig oder nicht auffindbar sind. Oft fehlt es Auftraggebern auch verständlicherweise an dem nötigen Fachwissen. So muss sich der Handwerker auf unpräzise Beschreibungen verlassen. Im Anschluss an den Termin setzt der Handwerksbetrieb den Bauvertrag auf. Der Betrieb muss die vom Auftraggeber gegebenen Beschreibungen dann umformulieren und an den Wortlaut der VOB halten. Sonst kann es passieren, dass der Vertrag – zumindest in Teilen – nicht rechtswirksam ist.

Handwerkernetz und Auftragsprüfung

Erstkunden von Doozer lassen ihren Auftrag im Handwerkernetz ausschreiben. Wohnungsunternehmen und Kunden, die bereits einmal über Doozer saniert haben, kommen direkt zur Handwerkerauswahl. Dort sind alle verfügbaren Betriebe und die Angebotspreise aufgelistet. In diesem Schritt können Auftraggeber auch die Qualifikationen und Referenzen der Betriebe einsehen.

Wünscht der Auftraggeber ein zweites Paar Augen, das über den Auftrag schaut, kann er eine Auftragsprüfung durch den Handwerker anfordern. Mehr dazu erfahren Sie hier: Auftragsprüfung durch den Handwerker. Nach Erhalt haben Handwerker 48 Stunden Zeit, um den Auftrag anzunehmen. Der Handwerker kann darauffolgend per Klick beauftragt werden.

gute Handwerker für Wohnungssanierung finden

4. Wie koordiniere ich den Ablauf der Wohnungssanierung?

Während der Wohnungssanierung

Fehlerquelle Gewerkekoordination

Bei der Einzelvergabe von Gewerken fällt die zusätzliche Koordination der einzelnen Betriebe an. Diese ist vom Auftraggeber zu leisten. Ohne das nötige Fachwissen ist es jedoch äußerst schwierig zu entscheiden, in welcher Reihenfolge die Arbeiten erfolgen müssen. Oder welche Gewerke gegebenenfalls gleichzeitig in der Wohnung arbeiten können. Für diese zeitintensive Aufgabe beauftragen viele Auftraggeber daher eine fachkundige Bauleitung. Auch das ist ein zusätzlicher Kostenfaktor, der bei der initialen Planung oft nicht berücksichtigt wird.

Gewerkekoordination durch den Handwerker

Die Gewerkekoordination entfällt mit Doozer. Denn Handwerksbetriebe auf Doozer sind in der Regel Generalunternehmer oder Unternehmen, die mithilfe von Subunternehmen alle Gewerke abbilden. Auftraggeber müssen also nicht aufwendig selbst koordinieren, welcher Betrieb wann auf die Baustelle kann.

Jetzt einfacher sanieren und Zeit für wichtigere Aufgaben schaffen!

5. Wie dokumentiere ich die Wohnungssanierung?

Baufortschritt dokumentieren

Wenn wir im Ablauf der Wohnungssanierung so weit fortgeschritten sind, dass die Bauarbeiten tatsächlich laufen, erfolgt auch eine rigorose Dokumentation dieser. Der Fortschritt von Baustellen wird schriftlich und mit Bildern dokumentiert. Fotos vom Baufortschritt können heutzutage mit dem Smartphone gemacht und anschließend auf einem Computer abgelegt werden. Eine einheitliche Benennung der Bilder ist jedoch für das schnelle Auffinden dieser besonders ratsam. Worauf es bei einer Fotodokumentation ankommt und warum eine gute Fotodokumentation wichtig ist, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Notizen über den aktuellen Stand der Sanierung werden vor Ort oft per Hand auf einem Notizbuch erstellt. Hier ist die Gefahr groß, dass wichtige Seiten verloren gehen. Werden die Notizen im Nachgang der Baubegehung digitalisiert, entsteht ein unnötiger Mehraufwand. Durch das zeitversetzte abtippen der Notizen ggf. von einer anderen Person, besteht die Gefahr, dass Texte nicht den richtigen Räumen zugeordnet werden oder Abschnitte unleserlich sind.

Gewerkekoordination durch den Handwerker

Das Festhalten des Baufortschritts erfolgt direkt über die Softwarelösung. Auftragnehmer können Bilder und Videos über den Status der Sanierungsarbeiten am jeweiligen Auftrag hinterlegen. Das erspart zeitintensive Vor-Ort-Termine.

Über die integrierte Chatfunktion wickeln Sie auch Absprachen und Wünsche problemlos ab. Bei jedem Auftrag gibt einen Chat für die interne Kommunikation, z.B. mit Angestellten, und einen Chat für die externe Kommunikation mit dem Vertragspartner. Alle Beteiligten haben so stets Zugriff auf die Kommunikation.

Fotodokumentation der Wohnungssanierung mit einem Handy

6. Was mache ich bei Nachträgen und Mängeln?

Bau überwachen

Kostenfalle: Mängel und Nachträge

Leider passiert es immer wieder, dass es während der Wohnungssanierung zu Mängeln und Nachträgen kommt. Durch eine ausführliche Planung vorab lassen sich Nachträge teils vermeiden. Mangelhaft ausgeführte Arbeiten hingegen belasten nicht nur das Budget, sondern verzögern häufig die fristgerechte Fertigstellung der Arbeiten. Außerdem belasten sie das Verhältnis zwischen Auftraggeber und Handwerkern.

Bei Streitigkeiten kommen daher oft Sachverständige zum Einsatz. Ein zusätzlicher Kosten- und Stresspunkt für beide Parteien.

Transparentes Mängelmanagement

Mängel können über Doozer digital erfasst werden. Die Beanstandungen werden auf Projektbasis erstellt und können jeweils mit Bildern versehen werden. Und so funktioniert es:

Mehr zu unserem Mängelmanagement finden Sie hier: Doozer Mängelmanagement. Auch Nachträge werden transparent erstellt, freigegeben und abgewickelt.

7. Wann sollte ich die Schlussrechnung bezahlen?

Böse Überraschungen bei der Rechnung

Beim Ablauf einer Wohnungssanierung sind wir nun beim letzten Schritt, der Schlussrechnung, angekommen. Diese wird nach der Fertigstellung und Abnahme der Leistungen vom Handwerker erstellt und verschickt. Wird nicht akribisch notiert, welche Arbeiten durch Abschlagszahlungen bereits gedeckt sind, kann es in der Schlussrechnung zu Doppelungen kommen. Das ist frustrierend für Auftraggeber, die im schlimmsten Fall Leistungen zweimal bezahlen.

Transparente Abrechnung

Ist die Sanierung abgeschlossen, generiert der Handwerker die Schlussrechnung direkt über Doozer. Diese wird automatisch erstellt, basierend auf den offenen Positionen aus dem Auftrag. So werden nur Leistungen abgerechnet, die auch beauftragt wurden. Die Rechnung kann der Handwerker digital als PDF verschicken. Nachdem der Auftraggeber die ausstehende Summe beglichen hat, wird der Auftrag in Doozer als erledigt markiert. Dieses Verfahren ist weniger anfällig für Fehler. Außerdem können alle Leistungen aus der Rechnung eindeutig den Positionen im Auftrag zugeordnet werden.

Rechnungen prüfen
Doozer hilft Ihnen bei der detaillierten Planung Ihrer Sanierung.
Häufig gestellte Fragen

Wie ist der Ablauf bei einer Wohnungssanierung?

Zunächst wird der Sanierungsbedarf erfasst. Was genau wollen Sie sanieren? Dann benötigen Sie Angebote für die gewünschten Leistungen. Ist ein Handwerker gefunden, vereinbaren Sie in einem Vertrag die Leistungen und den Zeitrahmen sowie den Preis. Während der Wohnungssanierung dokumentieren Sie den Baufortschritt. Nach der Endabnahme stellt der Handwerker seine Leistungen in Rechnung.

Wie bekomme ich Angebote von Handwerkern?

Wenn Sie einen Handwerker für Ihre Wohnungssanierung suchen, können Sie in Ihrem Bekanntenkreis nach Kontakten und Erfahrungen fragen. Darüber hinaus hilft die Online-Recherche. Doch viele Handwerksbetriebe haben keine Website o.ä. Hilfreich sind dann auch Vermittlungsportale wie Doozer.

Was mache ich bei Baumängeln?

Wenn Ihnen während der Bauarbeiten Mängel auffallen, dokumentieren Sie diese möglichst genau. Am besten geht das mit Fotos und ggf. Videos sowie Notizen. Sprechen Sie die Bauleitung direkt auf den Mangel an und klären Sie, wie es dazu kommen konnte. Setzen Sie eine angemessene Frist für die Beseitigung des Mangels.

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten Sie ein Mal pro Monat:

  • Wissen zum Thema Sanierung
  • Exklusive Neuigkeiten von Doozer
  • Updates zur Doozer-Plattform
Name(erforderlich)
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.