Mehr Handwerker, weniger Bürokratie

wie Sie mit digitalen Systemen mehr Zeit
fürs handwerk schaffen

Deutschland, das Land der Bürokratie – auch Handwerker bekommen das zunehmen zu spüren. Die zahlreichen administrativen Vorschriften und Anforderungen werden zur wahren Herausforderung für Handwerksbetriebe. Vorstöße aus der Politik, wie Bürokratieabbaugesetze, bringen nicht die erhoffte Entlastung. Besonders kleine und mittlere Unternehmen leider unter der Bürokratie. Denn oft erledigen Handwerker diese Aufgaben zusätzlich zum Tagesgeschäft. Aber nicht nur mangelndes Fachwissen erschweren die Büroarbeit, sondern auch der juristische Fachjargon von Gesetzestexten. Und wer verbringt schon gerne Zeit am Schreibtisch, statt das erlernte Handwerk auszuüben? Schließlich entscheidet man sich bewusst dafür Maler, Schreiner oder Dachdecker zu werden und nicht Buchhalter. 

Handwerker und die Last der Bürokratie

Handwerksbetriebe stehen also vor einer großen Herausforderung: wie bewältigt man administrative Aufgaben neben dem Tagesgeschäft auf der Baustelle so effizient wie möglich? Handwerker koordinieren Wohnungssanierungen, kaufen Material ein und müssen den Baufortschritt ausführlich dokumentieren.

Kein Wunder also, dass für das Tagesgeschäft immer weniger Zeit übrigbleibt. Dabei sind Handwerker bereits jetzt ein gefragtes Gut. Verbringen Handwerker mehr und mehr Zeit mit Büroarbeit, bleibt immer weniger Zeit für die Baustelle. Die Bürokratie ist also ein Grund dafür, dass Auftraggeber oft vor langen Wartezeiten stehen, wenn sie einen Handwerker anfragen.

Wie also schaffen Handwerker es, die Bürozeit zu reduzieren, um wieder mehr Zeit für das Kerngeschäft zu schaffen? Wir glauben daran, dass die Digitalisierung der Schlüssel ist. Digitale Systeme entschlacken den Dokumentationsprozess nicht nur, sondern reduzieren auch die Zeit am Schreibtisch erheblich. Wie das funktionieren kann, erklären wir Ihnen heute.

digital Sanieren – so dokumentieren moderene handwerker

Die Baudokumentation gehört zum Alltag eines Handwerkers. Aber oft bleibt dafür nicht genügend Zeit, denn: den Sanierungsfortschritt zu dokumentieren ist zeitintensiv! Schließlich gibt es genug zu tun: Angestellte koordinieren, Material bestellen oder vor Ort auf einer Baustelle arbeiten. Also werden Notizen tagsüber oft schnell und von Hand gemacht. Das Problem dabei: handschriftliche Notizen sind oft schwer zu lesen. Außerdem ist es eine wahre Fleißarbeit, alle Zettel chronologisch und projektbezogen zu abzulegen. Zahlreiche Handwerker tippen deswegen ihre Notizen nochmals am Computer ab – die Dokumentation erfolgt also doppelt.

Den Sanierungsfortschritt zeitversetzt zu dokumentieren birgt noch ein anderes Risiko: Details werden vergessen. Volle Terminkalender bedeuten, dass Handwerker die Baudokumentation oft nicht am selben Tag machen. Das führt schnell dazu, dass wichtige Details vergessen oder Vorgänge von verschiedenen Baustellen durcheinandergebracht werden. Durch handschriftliche Notizen geht also nicht nur wertvolle Freizeit mit Bürokratie verloren, sondern Fehler in der Baudokumentation schleichen sich leichter ein.

Die Lösung? Mit digitalen Plattformen wie Doozer den Sanierungsfortschritt vor Ort festhalten. Mit Smartphones und Tablets können Sie wichtige Fortschritte oder Mängel festhalten, auf die Plattform laden und mit allen Parteien teilen. So stellen Sie sicher, dass das Bautagebuch immer auf dem aktuellen Stand ist. Mit einer digitalen Baudokumentation vermeiden Sie außerdem, dass relevante Informationen im Alltagstrubel untergehen. Diese Gefahr besteht besonders dann, wenn Sie gleichzeitig auf mehreren Baustellen tätig sind.

Bürokratie als handwerker meistern – Zettelwirtschaft ade! 

Jeder Handwerker entwickelt einen eignen Stil, um den administrativen Anforderungen gerecht zu werden. Dabei ist eine übersichtliche Struktur von Vorteil. Schließlich sollen alle Mitarbeiter die internen Vorgänge verstehen. Handschriftliche Notizen und lose Blätter führen schnell zu einer unübersichtlichen Zettelwirtschaft. Softwares wie Doozer helfen dabei, Kommunikation und Unterlagen projektbezogen zu verwalten. Denn alle Notizen und Berichte werden zentral am Projekt gespeichert. Alle Beteiligten haben jederzeit und überall Zugriff auf die Dokumente und wissen, wer welche Anhänge erstellt hat. Das erleichtert es, den Baufortschritt chronologisch nachzuverfolgen. Das spart mühseliges austauschen von E-Mails, um Mitarbeiter oder Kunden auf dem Laufenden zu halten.

Digitale Systeme wie Doozer bieten den Vorteil, dass die gesamte Baudokumentation digital stattfindet. Das bietet mehrere Vorteile: zum einen können alle Beteiligten jederzeit und von Überall auf die Baudokumentation zugreifen. Es entstehen keine Kommunikationsbrüche wegen vergessenen Notizen oder Krankheitsfällen. Außerdem können in der Doozer Plattform auch Bilder zu den jeweiligen Anmerkungen hinterlegt werden.

bürokratie reduzieren und handwerker entlasten

Sie kennen das Szenario: ein potentieller Kunde möchte ein Angebot, am besten noch heute. Also wird das Angebot erstellt, versendet und nachverhandelt. Dieser Vorgang dauert mindestens einige Tage und bedeutet viel Zeit am Schreibtisch. Dabei wünschen sich Handwerker genau das Gegenteil: weniger Zeit am Schreibtisch, mehr Arbeit auf der Baustelle. Auch hier bietet Doozer Handwerkern eine einfache Lösung. Sie hinterlegen einmal Ihre Leistungen mit den jeweiligen Preisen und Doozer übernimmt die Angebotserstellung. Ihren Leistungskatalog können Sie jederzeit anpassen. Digitalisieren Sie lästige Routinearbeiten und schaffen Sie sich so wieder mehr Zeit für Ihr Kerngeschäft – das Handwerk.

Ein weiterer Vorteil: Ihr Betrieb wird attraktiver für potentielle Berufseinsteiger. Viele Unternehmen finden es schwierig, passenden Nachwuchs für den Betrieb zu finden. Heute wünschen sich Auszubildenden moderne Betriebe, in denen Digitalisierung kein Fremdwort ist. Nutzen Sie digitale Angebot, um Bürokratie zu minimieren, mehr Zeit fürs Handwerk zu finden und Ihren Betrieb für die nächste Generation attraktiv zu machen – mit Doozer!

digital sanieren – die zukunft des handwerks

Wir sehen die Digitalisierung als nützliches Instrument, um Handwerker von Bürokratie zu entlasten. Digitale Systeme wie Doozer reduzieren die Zeit am Schreibtisch signifikant, sodass wieder mehr Zeit fürs Handwerk bleibt. Indem die Bürokratielast reduziert wird, werden Handwerksstellen für potentielle Nachfolger wieder attraktiver. Entlasten Sie also Ihre Mitarbeiter und sich selbst, indem Sie lästige administrative Aufgaben künftig digital erledigen. Informieren Sie sich jetzt, wie Sie mit Doozer Ihre Prozesse optimieren!

Doozer Real Estate Systems GmbH Wohnungssanierung, Komplettsanierung, Teilsanierung, Sanierungsberatung hat 4,73 von 5 Sternen 66 Bewertungen auf ProvenExpert.com