Kontaktlos sanieren
– so geht’s! 

So sanieren sie auch während corona sicher und effizient!

Bereits vor gut einem Jahr haben wir uns dem Thema kontaktlos sanieren auf dem Doozer Blog gewidmet. Damals konnte niemand ahnen, wie signifikant Corona unseren Alltag beeinflussen würde. Seit letztem März hat die Bundesregierung die Wirtschaft bereits zweimal auf ein Minimum heruntergefahren. Viele Gewerbe leiden unter den Einschränkungen, nicht aber die Baubranche. Ganz im Gegenteil: nach einem kurzzeitigen Abflauen im letzten Frühling hat die Bau- und Sanierungsbranche einen regelrechten Boom erlebt. Aber woher kommt dieser Aufschwung?  

Sanieren trotz corona 

Um die Bevölkerung zu entlasten, gibt es momentan neue Regelungen zu Fördermitteln, wie beispielsweise KFW Kredite. Diese finanziellen Möglichkeiten nutzen viele Eigentümer aus und ziehen Sanierungen vor. Dazu kommt, dass viele Leute nur im kleinen Rahmen verreist sind. Dadurch wird viel Geld eingespart, das in Sanierungen gesteckt werden kann. Aber nicht nur Privatleute, sondern auch große Wohnungsunternehmen sanieren weiterhin im großen Stil. Denn auch während der Pandemie ist Wohnraum ein gefragtes Gut in Deutschland 

Im Normalfall sind Sanierungen Prozesse mit vielen Kontakten. Noch gelten in Deutschland Kontaktbeschränkungen und es gilt so wenig Menschen wie möglich zu treffen. Normale Abläufauf Baustellen sind auf einmal nicht mehr möglich. Wie kann man also kontaktlos sanieren? Wir erklären Ihnen heute, wie Sie mit Doozer kontaktlos sanieren und gleichzeitig Kosten einsparen können – einfach und transparent! 

Wie funktioniert kontaktloses sanieren?

Fällt das Wort Digitalisierung, denkt man nicht unbedingt an die Baubranche. Aber warum ist das der Fall, wenn es inzwischen innovative und digitale Lösungen für Sanierungen gibt? Als traditionelles Gewerbe laufen bei Sanierungen viele Schritte aus Gewohnheit noch in Person ab. Zuerst sucht man nach qualifizierten und verfügbaren Handwerkern und holt Angebote ein. Es folgen die Auftragsvergabe, Verhandlungen und Besichtigungen vor Ort. Noch vor einem Jahr war unvorstellbar, dass man diese Prozesse online abbilden kann. Dabei bietet Doozer schon seit mehreren Jahren genau das: kontaktlos sanieren. Die Corona-Pandemie wirkt also wie ein Katalysator für die Digitalisierung in der Sanierungsbranche und Unternehmen wie Doozer profitieren von dieser Entwicklung.  

Wie vermeidet man mit Doozer Kontakte?

Doozer bildet alle Schritte eine Wohnungssanierungen digital ab: von der Bestandsaufnahme bis hin zur Rechnungsstellung. Auch die Handwerkerauswahl, Verhandlungen und Nachträge werden direkt in der Doozer Plattform verwaltet. Auch die Bauüberwachung ist in Doozer integriert: Fortschritte und abgeschlossene Arbeiten werden in Doozer hinterlegt. So können alle Beteiligten den aktuellen Stand der Sanierung jederzeit und von überall einsehenDadurch werden Vor-Ort Treffen für Besprechungen zwischen Handwerkern und Auftraggebern hinfällig.  

Unsere Plattform ist passgenau auf die Bedürfnisse unserer Kunden zugeschnitten. Dank der engen Zusammenarbeit mit unseren Kunden können wir unsere Software konstant optimieren und noch genauer auf die Wünsche und Anforderungen von Auftraggebern und Handwerkern zuschneiden. 

Warum mit Doozer sanieren?

Doozer hilft Ihnen nicht nur, Ihre Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren, sondern spart Ihnen auch wertvolle ZeitDenn oft gestaltet sich bereits die Suche nach einem qualifizierten und verfügbaren Handwerksunternehmen schwerer als gedacht. Als rares Gut sind Handwerker inzwischen oftmals für Monate ausgebucht. Auch hier steht Ihnen Doozer zur Seite. In unserer Handwerkerauswahl finden Sie regionale und verfügbare Handwerker. Haben Sie ihren Wunschhandwerker gefunden, können Sie den Auftrag direkt vergeben – ganz ohne langwierige Verhandlungen! Dadurch sparen Sie nicht nur Prozesskosten, sondern reduzieren den Planungsaufwand auf wenige Stunden.    

Egal ob als großes Wohnungsunternehmen oder als kleine Hausverwaltung: neue Tools in existierende Abläufe einzubinden stellt eine Herausforderung dar. Auch aus diesem Grund zögern viele Unternehmen auf eine Softwarelösung umzusteigenDass diese zu großen Zeit- und Kostenersparnissen führen und unnötige Kontakte reduzieren, überzeugt immer mehr Unternehmen. Wie die letzten Monate mit Kontaktbeschränkungen gezeigt haben, sind digitale Prozesse eine nachhaltige und rentable Lösung.  

Wie kann ich während Corona Geld bei der Wohnungssanierung sparen?

Ein Leerstand kostet Geld. Viele Wohnungen müssen allerdings erst saniert werden, um sie neu zu vermieten. Damit die Kostenausfälle so gering wie möglich bleiben, heißt es möglichst schnell zu sanieren. Doozer optimiert den herkömmlichen Sanierungsprozess. Sanierungen über Doozer verlaufen bis zu 90% schneller als herkömmliche Sanierungen. Diese Zeitersparnis spiegelt sich in den Prozesskosten wider, die Sie mit Doozer um bis zu 60% senken können. Alleine das Einholen und Vergleichen von Angeboten dauert bereits einige Tage. Mit Doozer kann diese Aufgabe auf wenige Stunden reduziert werdenMit der Termingarantie können Sie sicher sein, dass Ihre Sanierung im Zeitrahmen erfüllt wird. So vermeiden Sie unnötige Ausgaben oder kostspielige Nachträge. Wenn Sie digital sanieren sparen Sie durch optimierte Prozesse nicht nur Zeit, sondern auch Geld.  

Das Thema kontaktlos sanieren ist genauso aktuell wie zu Beginn der CoronaPandemie. Digitale Lösungen für herkömmliche Prozesse sparen Ihnen Prozesskosten und Zeit – Optimieren Sie schon heute Ihre Sanierungen – mit Doozer! 

Nach oben scrollen
Doozer Real Estate Systems GmbH Wohnungssanierung, Komplettsanierung, Teilsanierung, Sanierungsberatung Anonym hat 4,69 von 5 Sternen 106 Bewertungen auf ProvenExpert.com