Bei Sanierungen bares Geld sparen
Wie profitieren Wohnungsunternehmen, private Investoren und Handwerker von digitalen Prozessen?

Auftraggeber und Auftragnehmer die Doozer als Prozesslösung für Wohnungssanierungen einsetzen, sparen bares Geld und zusätzlich wertvolle Zeit bei der Planung. Wie das geht? Das erklären wir im Folgenden.  

Im Wesentlichen bietet Doozer zwei Vorteile: Prozesse laufen schneller ab und mehr Mieteinnahmen erzielt. Mithilfe der Doozer-Plattform laufen Sanierungen leichter und dementsprechend schneller und reibungsloser ab. Durch diese Effizienzsteigerung können die Verantwortlichen bis zu fünfmal so viele Sanierungsprojekte in der gleichen Zeit abwickeln.

Infolge der optimierten Abläufe werden Wohnungssanierungen schneller fertiggestellt, was eine frühzeitigere Neuvermietung ermöglicht. Insgesamt kann so mehr Kaltmiete eingenommen werden.

 

Das Wichtigste im Überblick:
Vorteil 1:
Zusätzliche Mieteinnahmen

Schnellere Sanierungen führen zu schnelleren Neuvermietungen und entsprechend zu mehr Mieteinnahmen.

Vorteil 2:
Kosteneffiziente Prozesse

Durch die Automatisierung von Teilen des Sanierungsprozesses können Mitarbeitende in der gleichen Zeit 5-mal so viel schaffen.

Ergebnis:
Mehr verfügbares Geld

Zusätzliche Mieteinnahmen und die Prozess-Effizienzsteigerung führen zu zusätzliche Einnahmen durch den Einsatz von Doozer.

Wie berechnet man die Ersparnisse mit Doozer für Auftraggeber?

Um die Einsparungen zu berechnen, braucht es zwei Dinge: die Anzahl der Wohneinheiten und den Stundenlohn von der Person, die die Sanierung plant und überwacht.

Sanierungsbedarf ermitteln

Als Grundlage für die Berechnung der Ersparnisse mit Doozer dient die Anzahl der Wohneinheiten. In Deutschland beträgt die Fluktuation am Wohnungsmarkt im Durchschnitt 10%. Bei ca. einem Drittel der Mieterwechsel muss die Wohnung komplett saniert werden. Somit müssen ca. 3.33 % des Wohnungsbestandes im Jahr saniert werden.

 Formel zur Erläuterung:

     Anzahl Wohneinheiten x Fluktuation (10%)
x   notwendige Sanierungen (33%)
=  Anzahl der Wohnungssanierungen pro Jahr 

Verlorene Kaltmiete berechnen

Bei einem Mieterwechsel mit einer Sanierung steht die Wohnung in der Regel drei Monate leer. (Warum Wohnungen drei Monate leer stehen, erfahren Sie in unserem Ratgeberbeitrag digital vs. Analog sanieren). 

Ihre Formel zur Berechnung der…

Wie berechne ich die verlorene Kaltmiete pro Wohnung: 

     Kaltmiete pro Wohnung (Größe der Wohnung in qm x Kaltmiete in €/qm)
x   3 (durchschnittliche Leerstandsdauer ist der Monate)
=   verlorene Kaltmiete pro Wohnung bei einer Sanierung in € 

Wie berechne ich die verlorene Kaltmiete für das Portfolio:

     Verlorene Kaltmiete pro Wohnung bei einer Sanierung in €
x   Wohnungssanierungen pro Jahr
=  Verlorene Gesamtmiete für das Portfolio in € 

Wir beraten Sie gerne: Starten Sie jetzt Ihre Sanierungsplanung mit Doozer!

Zusätzliche Mieteinnahmen durch geringere Leerstandszeiten

Wer ältere Gebäude saniert, kann auf unterschiedlichen Ebenen profitieren:

Mit Doozer wird die Leerstandszeit einer Wohnung bei einer Sanierung im Schnitt auf einen Monat reduziert. Die Wohnungen können schneller vermietet und zwei zusätzliche Kaltmieten eingenommen werden.  

Wie hoch die Einnahmen aus der zusätzlichen Kaltmiete sind, erfahren Sie hier. Zuerst werden die Zusatzeinnahmen für eine Wohnung berechnet (1). Dieser Wert wird dann auf das gesamte Portfolio übertragen (2).

Ihre Formeln zur Berechnung der…

Formel zur Berechnung der zusätzlichen Kaltmiete pro Wohnung:

     Kaltmiete pro Wohnung (Größe der Wohnung in qm x Kaltmiete in €/qm)
x   2 (eingesparte Leerstandsdauer bei einer Sanierung über Doozer)
=   zusätzliche Kaltmiete pro Wohnung bei einer Sanierung in € 

Formel zur Berechnung der zusätzlichen Kaltmiete für das Portfolio:

     Zusätzliche Kaltmiete pro Wohnung bei einer Sanierung in €
x   Wohnungssanierungen pro Jahr
=   zusätzliche Kaltmiete für das Portfolio in € 

Effizienzgewinn mit Doozer

Ihre Formeln zur Berechnung…

Für alle Aufgaben, die rund um eine Sanierung anfallen, fallen ca. 20 Arbeitsstunden für den Auftraggeber an. Wird Doozer eingesetzt, reduziert sich diese Zeit auf etwa vier Stunden pro Sanierung und es kann fünf mal so produktiv gearbeitet werden. 

Die Effizienzsteigerung ergibt sich aus der zusätzlich gewonnen Kaltmiete, multipliziert mit der Prozess-Effizient-Gewinnsteigerung pro Sanierung. Zusammen ergeben diese beiden Vorteile den geldlichen Vorteil für Auftraggeber in einem Jahr, wenn sie Doozer nutzen.

Formel zur Berechnung des Prozessvorteils pro Vollsanierung:

      Eingesparte Zeit beim Auftraggeber (8h)
x    Stundenlohn in €
=    Der Prozessvorteil pro Vollsanierung

Formel zum Berechnen der Prozess Effizienzsteigerung im Unternehmen:

      Anzahl der Wohnungssanierungen pro Jahr
x    Prozessvorteil pro Vollsanierung
=    Prozess-Effizienzsteigerung für Auftraggeber

So viel Geld sparen Auftraggeber mit dem Einsatz von Doozer

Der Nettogewinn durch Doozer wird wie folgt berechnet: Von dem Kostenvorteil, der durch den Einsatz von Doozer entsteht, werden die Kosten für Doozer abgezogen.

Doozer ist für Auftraggeber grundsätzlich kostenlos. Für Wohnungsunternehmen fällt je nach Größe eine einmalige Gebühr für die Einrichtung und Datenübertragung an. Laufende Kosten gibt es allerdings nicht.  

Formel:
     Zusätzliche Kaltmiete für das Portfolio in €
+   Prozess-Effizienzsteigerung im Unternehmen
=   Zusätzliche Einnahmen durch den Einsatz von Doozer 

Fazit: Mehr Geld für Auftraggeber

Mit dem Einsatz von Doozer können Auftraggeber ihre Ausgaben signifikant senken. Durch Automatisierungen können die Verantwortlichen um bis zu fünfmal so effizient arbeiten wie auf dem herkömmlichen Weg. 

Jetzt starten und stressfrei sanieren!

Wie berechnet man die Ersparnisse mit Doozer für Handwerksunternehmen?

Auch Handwerksbetriebe profitieren von dem Einsatz mit Doozer. Denn die Prozesse rund um die Sanierung können digital deutlich schneller abgewickelt werden. Das spart Kosten bei den Mitarbeitern.

Handwerker können den Prozess rund um die Sanierung um bis zu 82 % beschleunigen. Mit folgender Formel können Betriebe den Vorteil für ihr Unternehmen berechnen.

Formel zur Berechnung des Prozessvorteils pro Vollsanierung:

     Eingesparte Zeit der Mitarbeiter (8h)
+   Stundenlohn in €
=   Der Prozessvorteil pro Vollsanierung

Prozess- und Personalkosten beim herkömmlichen Sanierungsprozess

Handwerker verbringen viel Zeit mit Bürokratie. Wohnungsdaten aufnehmen, Angebote erstellen, Baustellen dokumentieren und Nachträge sind alles zeitintensive Aufgaben. Für eine Vollsanierung einer Wohnung fallen dabei etwa 14 Arbeitsstunden an.

Um die Personalkosten zu berechnen, werden der zeitliche Aufwand aller Aufgaben addiert. Anschließend wird dieser Gesamtaufwand mit den Kosten einer Arbeitsstunde multipliziert. Das ergibt die Prozesskosten einer Wohnungssanierung wenn, keine digitale Lösung eingesetzt wird.

Formel zur Berechnung der Prozesskosten pro Vollsanierung:

     Vollkosten einer Arbeitsstunde
x   Arbeitsaufwand in Stunden pro Sanierung
=  Prozesskosten pro Wohnung ohne digitale Prozesse

Prozess- und Personalkosten mit digitalen Lösungen

Setzt ein Betrieb auf eine digitale Lösung, entfallen viele der Aufgaben rund um die Sanierung. Dadurch werden wertvolle Mitarbeiterressourcen eingespart. Diese freien Kapazitäten können dafür genutzt werden, um mehr Projekte gleichzeitig zu verwalten.

Um die geldlichen Einsparungen zu berechnen, werden die Prozesskosten miteinander verrechnet. Von dem herkömmlichen Prozess werden die Personalkosten von dem digitalen Prozess abgezogen. Das ergibt die Einsparungen.

Für Handwerker, die Doozer nutzen, fällt pro Auftrag eine feste Provision im niedrigen einstelligen Prozentbereich an. Diese wird von den digitalen Prozesskosten abgezogen. So ergibt sich das Nettoersparnis für Sanierungen, die mithilfe digitale Prozesse abgewickelt werden.

Formel zur Berechnung der Prozesskosten pro Vollsanierung:

     Vollkosten einer Arbeitsstunde
x   Arbeitsaufwand in Stunden pro Sanierung
=  Prozesskosten pro Wohnung mit digitalen Prozesse

Formel zur Berechnung zur Prozess-Effizient-Steigerung pro Vollsanierung

      Prozesskosten pro Wohnung ohne digitale Prozesse
    Prozesskosten pro Wohnung mit digitalen Prozessen
=   Prozess-Effizient-Steigerung pro Vollsanierung

Formel zur Berechnung zur Prozess-Effizient-Steigerung im Unternehmen

    Prozess-Effizient-Steigerung pro Vollsanierung
   Kommission an Doozer
=  Nettoersparnis

Fazit: Mehr Zeit und mehr Geld für Handwerker

Mit dem Einsatz einer digitalen Lösung können Handwerksbetriebe können bis zu fünfmal so produktiv arbeiten, wie auf dem herkömmlichen Weg. Handwerker werden von zeitintensiven Büroarbeiten entlastet und können sich so auf das Kerngeschäft konzentrieren: das Handwerk.

Jetzt starten und Sanierungen effizienter abwickeln!
Disclaimer

Die Inhalte dieser Seite wurden mit größtmöglicher Sorgfalt und nach bestem Gewissen erstellt. Die Zahlen und Berechnungen basieren auf Mittelwerten von Wohnungsvollsanierungen. Doozer Real Estate Systems GmbH übernimmt jedoch keine Gewähr oder Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte.

Nach oben scrollen
Doozer Real Estate Systems GmbH Wohnungssanierung, Komplettsanierung, Teilsanierung, Sanierungsberatung Anonym hat 4,69 von 5 Sternen 100 Bewertungen auf ProvenExpert.com