Doozer geschäftsführer 
saniert über doozer

Carsten Petzold saniert
sein bad über unsere plattform

Als Geschäftsführer dreht sich Carstens Tag immer um Doozer. Allerdings benutzt er die Plattform nicht jeden Tag selbst. Als bei ihm Sanierungsarbeiten anstanden, hat er die Chance deshalb sofort ergriffen und seine Badsanierung über Doozer abgewickelt. Lesen Sie hier das Inverview!

Hast du schon mal eine Sanierung geplant? 

Die Sanierung vom Einfamilienhaus meiner Eltern habe ich aktiv begleitet. Leider hat die Sanierung doppelt so lange gedauert wie geplant und viel mehr gekostet als ursprünglich veranschlagt. Daraus habe ich gelernt: Werden die Gewerke von unterschiedlichen Handwerkern ausgeführt, muss man für die Koordination und Bauüberwachung eigentlich jeden Tag auf der Baustelle sein. Vor allem Schuldzuweisungen, wenn etwas nicht nach Plan lief, waren sehr nervig. Größere Projekte wie Badsanierungen, Elektroarbeiten oder Verfliesungen würde ich nur noch an Generalunternehmer vergeben. 

Was hast du sanieren lassen?

Bad

Unser Bad war aus den 90ern und hat ein Update gebraucht. Das Auftragsvolumen lag ursprünglich bei 3.500  Euro. Die Kosten beliefen sich am Ende auf insgesamt 4.300  Euro, weil es noch einen Nachtrag gab. Während den Sanierungsarbeiten haben wir uns entschieden, das Vorzimmer mit Waschmaschine noch neu zu fliesen. Für unser Bad haben wir uns Folgendes gewünscht: 

  • moderne Boden- und Wandfliesen  
  • neue Toilette
  • neues Waschbecken 
  • ebenerdige Dusche mit Glaswand  

Wie war die beauftragung in Doozer? 

Zuerst habe ich im ersten Schritt das  Bad per Hand vermessen und einen Grundriss gezeichnet. Danach habe ich Fotos gemacht und direkt bei Doozer hochgeladen, damit der Handwerker sich einen Eindruck vom Bad und den anstehenden Arbeiten machen kann. 

Im zweiten Schritt habe ich die Daten online eingegeben und das Bad digital auf  Doozer konfiguriert sowie Leistungen und Materialien ausgewählt. Wir wollten weiße Standardfliesen für die Wände und graue Bodenfliesen, eine Regendusche mit Glaswand sowie Wandheizkörper für Handtücher. 

Im dritten Schritt habe ich einen Handwerker ausgewählt und den Auftrag vergeben. Es gab noch einen Nachtrag, denn der Vorraum sollte auch gefliest werden. Insgesamt hat alles problemlos funktioniert. 

Baustelle Bad

Wie war die Kommunikation mit dem Handwerker? 

Bad Fliesenarbeiten

Mein Lieblingsfeature war die interne Kommunikation auf  Doozer. Der Handwerker war jederzeit gut erreichbar und  hat uns fast täglich mit Bildern auf dem Laufenden gehalten. So konnten wir den Baufortschritt kinderleicht verfolgen. Das war super, denn wir haben währen der Sanierung bei Verwandten gewohnt und waren nicht vor Ort. 

Außerdem hat er uns gut beraten und uns empfohlen etwas mehr Zeit einzuplanen, weil immer etwas dazwischenkommen kann. Das hat sich auch bewahrheitet. Die Sanierung fand letzten Winter während des zweiten Lockdowns statt. Da kam es schon mal vor, dass der Handwerker nicht kommen konnte, weil die Kita geschlossen war. Genau wegen solcher unvorhersehbaren Zwischenfällen hat er uns geraten, statt zwei Wochen doch lieber drei Wochen einzuplanen. 

gab es Probleme? 

Mit dem Handwerker hat alles super funktioniert. Unser Handwerker arbeitet nur mit Abschlagsrechnungen. Das macht er, um seine Materialkosten zu sichern. Ich habe also die erste Rechnung vom Handwerker direkt über  Doozer erhalten und gezahlt – und schon konnten die Sanierungsarbeiten losgehen.  Nicht nur die Arbeiten wurden handwerklich sehr sauber erledigt, nach der Fertigstellung hat der Handwerker die Wohnung in einem gepflegten Zustand hinterlassen.   

Die einzigen Probleme, auf die wir gestoßen sind, hatten nichts mit dem Handwerker zu tun. Wir haben uns für eine Regendusche mit Duschwand aus Glas entschieden. Leider hat der Hersteller den Liefertermin nicht eingehalten. Aber zum Glück war unser Handwerker sehr hilfsbereit und kreativ und hat kurzerhand eine temporäre Lösung mit einem Duschvorhang gefunden.   

weißes Bad

Was hast du aus der Sanierung mit Doozer gelernt?  

Aus meiner Sanierung habe ich fünf wichtige Sachen für unsere Plattform und Sanierungen im allgemeinen gelernt.

  • Leerwohnungssanierungen: Mit Doozer haben wir die richtige Entscheidung getroffen, nur leerstehende Wohnungssanierungen zu vermitteln. Auch wenn nur ein Zimmer saniert wird, ist es einfacher in einer unbewohnten Wohnung zu arbeiten.
  • Wohnungswirtschaft: Privatpersonen nehmen sich gerne Zeit jedes noch so kleine Detail einzeln auszuwählen. Aber zu viel Auswahl erschlägt einen schnell. Das wollen wir unseren Hausverwaltern ersparen.
  • Sorgfältige Planung: Am besten ist man sich schon vor der Auftragsvergabe darüber im Klaren, was man alles sanieren will. Fotos, Videos und genaue Vermessungen helfen dem Handwerker bei der Arbeit. 
  • Flexibilität:: Der Handwerker kann perfekt arbeiten, aber es kann immer etwas dazwischen kommen. Deswegen ist es immer gut einen zeitlichen Puffer einzuplanen.
  • Freiraum für den Handwerker: Wir hätten gerne eine bodengleiche Dusche gehabt. Aber leider war das in unserer Altbauwohnung nicht ohne Weiteres machbar. Deswegen haben wir dem Handwerker gesagt, er soll die Duschwanne so niedrig wie möglich machen. 

dein fazit?

Ich habe das als die perfekte Chance gesehen, um zwei Fliegen mit einer Klatsche zu schlagenIch habe mein Bad saniert und gleichzeitig haben wir durch meine Erfahrung gelernt, wie wir unsere Software weiter optimieren können.Ich glaube an unser Produkt Doozerund wollte meine eigenen Erfahrungen sammeln.

Interessiert? Erfahren Sie hier mehr über unsere Plattform oder vereinbaren Sie einen kostenlosen Beratungstermin mit unserem Team!

Nach oben scrollen
Doozer Real Estate Systems GmbH Wohnungssanierung, Komplettsanierung, Teilsanierung, Sanierungsberatung Anonym hat 4,69 von 5 Sternen 106 Bewertungen auf ProvenExpert.com